Erster Bauabschnitt des Enka-Geländes in Kelsterbach beendet

kelsterbach-1.jpg

Mit der Abnahme der Straßenbauarbeiten am 26. Juni, wurde der 1. BA zur Erschließung des Enka-Geländes baulich fertig gestellt. Trotz des unerwartet langen Winters, wurden die Arbeiten nur wenige Tage nach geplantem Fertigstellungstermin beendet.

Zu den Baumaßnahmen zählten die tiefliegende Regen- und Schmutzwasserentwässerung des neuen Gewerbegebietes im Trennsystem nebst unterirdischem Rückhaltebauwerk, die Vorterrassierung des künftigen Gewerbe- und Sondergebietes und insbesondere Straßenbauarbeiten. Der 1. BA Straßenbauarbeiten umfasste den Neubau der direkt an die Bahnstrecke Frankfurt-Mainz angrenzenden innerörtlichen Hauptverkehrsstraße (inkl. Gehwegen, Distanzschutzplanken, wegweisender Beschilderung, etc.) auf einer Länge von rd. 700 m, die Errichtung von zwei Kreisverkehrsplätzen und einer weiteren Gewerbegebietszufahrt.

kelsterbach-2.jpg

Im nun beginnenden 2. BA werden weitere 900 m Straße, ein P+R-Parkplatz, eine Lärmschutzwand und andere Nebenanlagen dazu kommen.

Gegenwärtig laufen auch die Bauarbeiten erster Investoren (z.B. REAL-Markt) auf dem ehemaligen ca. 14,7 ha großen Werksgelände der Enka-Kunstfaserfabrik Kelsterbach.

WEP ist mit Controlling- und Projektsteuerungsleistungen u.a. im Rahmen der Planung, Vergabe, Ausführung sowie Fördermittelbeantragung /-bewirtschaftung für das gesamte Erschließungsvorhaben betraut.