ÖPP Machbarkeitsstudie für das Berufsschulzentrum Darmstadt

Das Berufliche Schulzentrum Darmstadt (BSZD) bedarf dringend einer Sanierung und Erweiterung. Wie in den meisten deutschen Kommunen ist auch in Darmstadt die finanzielle Situation angespannt. Die Realisierung des Vorhabens auf konventionellem Wege aus dem Vermögenshaushalt der Stadt bzw. durch Kreditaufnahme ist schwierig.

Aus diesem Grund wurde die WEP-Projektentwicklung in Kooperation mit CB Richard Ellis beauftragt, Möglichkeiten alternativer Realisierungsformen durch die Einbeziehung privater Partner in das Vorhaben zu untersuchen.

Dafür wurden von beiden Büros in einer umfangreichen Machbarkeitsstudie die Vor- und Nachteile der Realisierung des Vorhabens in einer Öffentlich-Privaten-Partnerschaft unter die Lupe genommen. Anhand von ausgewählten Eignungskriterien (z.B. Höhe der Investitionssumme, Art und Umfang der Dienstleistungen, Standorte, Risikoverteilung etc.) wurde geprüft, ob sich das Schulobjekt für die Realisierung als ÖPP-Modell eignet.

Im Rahmen der Projektbearbeitung wurde eine Bestandsaufnahme durchgeführt, Organisationsmodelle erarbeitet und bewertet und eine umfassende Wirtschaftlichkeitsuntersuchung vorgenommen.

Anhand der Untersuchungsergebnisse wird die Stadt Darmstadt nun die weitere Vorgehensweise bei der Sanierung des Gebäudekomplexes festlegen.