WEP - Auftrag zur Durchführung einer Bestandsdatenerfassung für ca. 130 Liegenschaften und einer Betriebs-Sollkosten-Ermittlung von 4 Gebäuden einer hessischen Stadt mit 60.000 Einwohnern

Die WEP Projektentwicklung, Frankfurt am Main, wurde damit beauftragt, alle 130 öffentliche Liegenschaften einer mittelgroßen hessischen Stadt, bestehend aus rund 380 Einzelgebäuden bzw. Bauteilen, einem qualifizierten Gebäudecheck zu unterziehen.

Gemeinsam mit dem Auftraggeber wurde festgelegt, welche Daten benötigt werden. Im Auftrag der WEP hat die Keßler Real Estate Solutions GmbH dann die Gebäudedaten vor Ort aufgenommen und in eine Datenbank übertragen. Damit wurde eine Grundlage für eine optimale und effiziente Bewirtschaftung des Immobilienbestandes unter Facility Management Gesichtspunkten geschaffen.

U.a. wurde die aktuelle BGF-Fläche sämtlicher Gebäude / Bauteile ermittelt, allgemeine Adressangaben und Grundstücksdaten, der Bauzustand der Gebäude, Baujahr, Nutzung und aktuelle Mieter erfasst, sowie das Gebäude und seine charakteristischen Bauschäden bildlich dokumentiert.

Alle erfassten Daten sowie die zugehörige Bilddokumentation werden nun in die digitale Liegenschaftskarte der Stadt (GIS-System) eingepflegt.